top of page

WDR4-Radioreihe macht Station auf dem Gut Neuhof

Für die WDR4-Radioreihe „Mein Dorf“ war die Reporterin Petra Krüll in Glessen zu Gast. Diese fünf Minireportagen sind von Montag, 24. April bis Freitag, 28. April zu hören:


Ein vollautomaischer Hofladen – Gut Neuhof hat rund um die Uhr geöffnet Besuchern von Glessen fällt bei der Ortseinfahrt automatisch ein wunderbares Kleinod aus dem Mittelalter auf: Gut Neuhof mit seinen beiden Backsteintürmen rechts und links der Hofeinfahrt. Hier leben Ulrike und Gottfried Päffgen mit ihren vier Kindern. Sie betreiben den Hof in der 6. Generation und bauen im großen Stil Kartoffeln für die Pommes-Herstellung, Erbsen, Zuckerrüben, Weizen und Winterraps an. Eine Besonderheit ist der vollautomatische Hofladen, wo es rund um die Uhr Kartoffeln, Eier, Milch und Aufschnitt zu kaufen gibt.




Das ist der Gipfel– Über die Himmelsleiter auf die Glessener Höhe 350 Stufen der sogenannten „Himmelsleiter“ führen auf den „Gipfel“ der Glessener Höhe auf 204 Metern, der höchsten Erhebung des Rhein-Erft-Kreises. Sie entstand zwischen 1955 und 1970 aus Abraummaterial des Braunkohletagesbaus Fortuna. Die Glessener selbst sorgen dafür, dass auch in Zukunft ein Aufstieg zur grandiosen Aussicht bis Köln und das Bergische Land möglich ist. Sie unternehmen regelmäßig Begehungen der Himmelsleiter und sammeln Spenden für die notwendigen Reparaturen.


Das Muhen der Hinterwälder auf dem Glessener Mühlenhof Bei einem Abstecher auf den Mühlenhof können vom Aussterben bedrohte Rassen wie Buren-Ziegen, „Hinterwälder“-Kühe und ein Wollschwein bestaunt werden. Landwirt Peter Schlich meint, „Viele Besucher sind nachher überrascht, wie laut eine Kuh muht und dass Schweine oft viel größer sind, als man denkt“, schmunzelt er.


Glessen – Inspirationsquelle für Purple Schulz Der Musiker, Sänger und Moderator der WDR4-Sendung „Songpoeten“ Purple (Rüdiger) Schulz ist vor über 30 Jahren in Glessen heimisch geworden. Alle in Glessen nennen ihn übrigens nur „Purple“. Diesen Beinamen bekam Rüdiger Schulz, als er im Alter von 13 Jahren die Verkäufer in einem Kölner Orgelgeschäft mit zahlreichen Interpretationen von „Child in time“ von Deep Purple an einer Hammondorgel nervte.


Zentrum des Frauenfußballs Unterhalb der Glessener Höhe und quasi die „Himmelsleiter“ immer im Blick, haben die Fußballerinnen des S.C. Schwarz-Gelb Glessen. Ein gutes Oomen, zeigt ihr Weg doch seit letztem Jahr, als sie sich als erste Frauenmannschaft in der jüngeren Vereinsgeschichte formierten, nur nach oben. Die jungen Frauen spielen in der Kreisliga A „Rhein-Erft & Euskirchen“ und haben den Aufstieg fest vor Augen.

Gesendet werden die jeweils rund zweiminütigen Radiobeiträge vom 24. bis 28. April 2023, jeweils zwischen 14.15 Uhr und 17.45 Uhr auf WDR4.

Danach stehen alle Beiträge auch auf der WDR4-Webseite zum Nachhören und für den Download bereit: WDR4 Mein Dorf – WDR4-Radio – WDR https://www1.wdr.de/mediathek/audio/wdr4/mein-dorf/index.html

bottom of page